Beraterin

.

Arbeitsbewältigungs-Coachings®

Ich bin offizielle Anbieterin des Beratungtools Arbeitsbewältigungs-Coaching® und stehe als ab-c® ausgebildete Beraterin auf der Liste der Seite arbeitsbewaeltigungscoaching.eu. In einem einstündigen Coaching-Gespräch ermittle ich mittels eines validierten Tests deinen Arbeitsbewältigung-Index. Daran anschließend erstelle ich mit dir gemeinsam entlang des Hauses der Arbeitsfähigkeit deinen Maßnahmeplan mit Gestaltungsmöglichkeiten und Handlungsoptionen. Wir erarbeiten individuelle und betriebliche Förderziele und entwickeln neue Möglichkeiten und Ideen für die Gestaltung der Zukunft. Als Coach agiere ich mit der Gewerbeberechtigung für „Unternehmensberatung“ im Sinne deiner beruflichen Entwicklung. Weitere absolvierte Ausbildungen: Coaching als entwicklungsorientiertes Führungsinstrument, aktives Konfliktmanagement und ein Masterstudium in Kommunikation und Management. .

Mobbing- und Burnout Beratungen

Ich bin bei den Beratungen gegen Mobbing und Burnout des Büros der Fachausschüsse der Arbeiterkammer Wien, AK-Campus, tätig. Die Büros der Fachausschüsse organisieren und finanzieren dieses kostenlose und anonyme Service als Angebot für ALLE Arbeitnehmer_innen. Jede Einzelberatung dauert circa 50 Minuten und findet in den Räumlichkeiten der GPA-djp, 1034 Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1 statt. Die aktuellen Termine erfährst du unter ak-campus.at. Eine Voranmeldung ist erforderlich! .

Systemische Organisationsberatungen

Ich bin Beraterin in systemischer Organisationsaufstellung und stärke dabei deine Ressourcen und Kompetenzen und die deines sozialen Systems. Mithilfe einer systemischen Organisationsaufstellung lassen sich komplexe Situationen abbilden. Die räumliche Veranschaulichung von Beziehungsbildern und das Konzept der „Lernenden Organisation“ kann genutzt werden, um neue Lösungen und Entscheidungen aus deinem intuitiven und impliziten Wissen zu generieren. .

Bitte beachte, dass meine Beratungsgespräche eine Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzt*innen oder Therapeut*innen nicht ersetzen können.